Veränderungen in der Pfarrei

Auch in unserer Pfarrei St. Martin gibt es seit diesem Monat grundlegende Veränderungen, die von Pfarradministrator Pater Rajesh Lugun und Pastoralreferent Georg Friedmann hiermit mitgeteilt werden:

Bistumsprozess der Erzbistum Bamberg

Zum 1. September 2019 gibt es neue Strukturen im Erzbistum Bamberg: 35 Seelsorgebereiche und 10 Dekanate.

Unser neuer Seelsorgebereich

Die zehn Pfarreien Freienfels, Hollfeld, Neuhaus, Schönfeld (bisher Pfarreienverbund St. Salvator Hollfelder Land), sowie Hochstahl, Nankendorf, Oberailsfeld, Poppendorf, Volsbach und Waischenfeld (bisher Pfarreienverbund Fränkische Schweiz Nord) mit ihren jeweiligen Filialen sind ab 1. September 2019 der „Katholische Seelsorgebereich Fränkische Schweiz Nord“ mit ca. 9750 Katholiken.

Das Pastorale Team besteht aus fünf Mitarbeitern: drei Priestern (mit Sitz in Hollfeld, Waischenfeld, Volsbach), zwei Pastoralen Mitarbeitern (Gemeindereferetin und Pastoralreferent), sowie Kalpan und Ruhestandspriester, die nicht in die Zahl der Mitarbeiter eingerechnet werden. Zum Leitenden Pfarrer wurde von Erzbischof Dr. Ludwig Schick Pfarrer Bernhard Simon aus Hollfeld ernannt. Verwaltungssitz wird Hollfeld sein, die bisherigen Pfarrbüros vor Ort sollen unbedingt bestehen bleiben.

Es wird einen Seelsorgebereichsrat geben, in dem die Pfarreien pro 1000 Katholiken je einen Vertreter entsenden. Die Pfarrgemeinderäte bleiben bestehen, ebenso die Kirchenverwaltungen und Kirchenstiftungen.

Bei den Dekanaten bildet unser Seelsorgebereich zukünftig mit dem Seelsorgebereichen Bayreuth und Auerbach-Pegnitz das Dekanat Bayreuth.

Die Veränderungen werden konkret spürbar für die Pastoral, die Seelsorge und die Gottesdienste. Pater Lugun wird für die drei Pfarreien Hochstahl, Nankendorf und Waischenfeld zuständig sein, Pfarrer Matthew Anyanwu für Oberaisfeld, Poppendorf und Volsbach. Pfarrer Simon ist verantwortlich für die Pfarreien Freienfels, Hollfeld, Neuhaus und Schönfeld.

Erstkommunion

Die Kommunionvorbereitung „Unterwegs zu Jesus“ wird in zwei „Blöcken“ zusammengefasst, entsprechend den bisherigen „alten“ Seelsorgebereichen. Wie sich die Vorbereitung inhaltlich annähern wird, wird die Zukunft zeigen.

Für „unsere sechs Pfarreien“ gilt die Regel, dass eine Kommunionfeier ab 4 Kindern in der Pfarrei stattfinden wird. Lediglich bei den Kommunionsonntagen wird es eine kleine Verschiebung (Nankendorf und Poppendorf werden die Sonntage tauschen) geben, die auf jeden Fall ab 2021 gelten soll:

  • 2. Sonntag der Osterzeit (Weißer Sonntag): Waischenfeld und Volsbach
  • 3. Sonntag der Osterzeit: Nankendorf und Oberaislfeld
  • 4. Sonntag der Osterzeit: Hochstahl und Poppendorf

Für 2020 muss beim 1. Elternabend entschieden werden, welche Regelung umgesetzt wird.

Firmung

Auch die Firmvorbereitung „Firm für den Weg“ wird für unsere sechs Pfarreien angeboten. Der Bereich Hollfeld wird sich unserem Firmaltern (7. Jahrgangsstufe) anpassen und 2020 pausieren.

Die Firmung 2020 wird turnusgemäß in der Pfarrkirche Waischenfeld gefeiert. Es ist auch schon klar, dass wir zukünftig zwei Firmtermine im neuen Seelsorgebereich brauchen werden – einmal für den Bereich Hollfeld, und einmal für unseren Bereich, wo wir entsprechend weiter rotieren können.

Auswirkungen für unsere Pfarrei Nankendorf

Da bei unseren sechs Pfarreien ein Pfarrer für jeweils drei Pfarreien zuständig ist, ergibt sich, dass pro Wochenende eine Eucharistiefeier in jeder Pfarrei sein kann. Uhrzeiten sind 18.30 Uhr (Vorabendmesse) am Samstag, 8.30 Uhr und 10. 00 Uhr am Sonntag. Die Gottesdienstzeiten werden entsprechend rotieren.

Sehr wünschenswert wären hier engagierte Gläubige, die nach einem entsprechenden Ausbildungskurs des Erzbistums Wort-Gottes-Feiern vorbereiten und durchführen und leiten können. So könnten zusätzliche Gelegenheiten angeboten werden, dass sich eine Gemeinde zum Gottesdienst versammeln kann.

Pater Lugun führt ab November 2019 einen monatlichen Tauftermin ein. Taufen werden im Anschluss an einen 10.00-Uhr-Gottesdienst in der Pfarrkirche gefeiert.

Werktagsgottesdienste

Bei den Werktagsgottesdiensten gilt: Dienstag um 19.00 Uhr in der Stadtkapelle, Mittwoch um 18.30 in der Pfarrei Nankendorf, Donnerstag um 19.00 Uhr in den Ortschaften Seelig, Hubenberg oder Hannberg, Freitag um 18.30 Uhr in der Pfarrei Hochstahl. Findet an einem Werktag in einer Pfarrei eine Beerdigung statt, entfällt der Abendgottesdienst in dieser Pfarrei.

Hochfeste

Bei der Planung der Hochfeste wie Weihnachten, die Karwoche und Ostern, Pfingsten, Fronleichnam, Wallfahrten, usw. muss nach Lösungen gesucht werden, wie man das Gottesdienstangebot langfristig ohne die Dienste von Aushilfspriestern bewerkstelligen kann. Der Dienst eines Aushilfspriesters unterstützt nur in besonderen Fällen und sollte nicht zur Regel werden.

Auch bei den Kirchweihgottesdiensten muss geklärt werden, ob diese zusätzlich sind oder ob sie der Ersatz für den Sonntagsgottesdienst der Pfarrei sind.

Ausblick und Wunsch

Bei den vielen Überlegungen im neuen Seelsorgebereich sind wir auf einem guten Weg, Lösungen anzustreben, die das Pfarrleben lebendig halten. Ohne das Engagement der Gläubigen vor Ort wird dies jedoch nicht gelingen. Wichtig wird sein, dass sich Menschen um ihre Pfarrei sorgen und sich nicht nur versorgen lassen.

Die Hauptamtlichen werden die Ehrenamtlichen auf jeden Fall unterstützen, fördern und begleiten. Nur im Miteinander der Dienste und Charismen wird die Kirche vor Ort eine Zukunft haben. Denn als getaufte sind wir alle gesandt, die Kirche mitzugestalten, indem wir unseren Glauben bezeugen, ihn feiern, ihn anwenden und ihn in Gemeinschaft leben.

Waischenfeld im September 2019

Pater Rajesh Lugun – Pfarradministrator
Georg Friedmann – Pastoralreferent

Was denken Sie über dieses Thema?

Sie können gerne hier Ihre Meinung als Kommentar hinterlassen, wir freuen uns darauf. Bleiben Sie mit uns in Kontakt via RSS.

Neue Beiträge

Neue Kommentare

Johannes Sebald Verfasst von:

Schreibe als erster ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.